• Sven

Sakugo bei Ginnatic im Test

Aktualisiert: 30. Jan.


Sakugo am Wasser
"Der Sakugo Dry Gin kann sich definitiv im gehobenen Niveau sehen lassen und passt neben dem puren Genuss sicherlich gut zu fruchtigen Tonics." Ginnatic

Ginnatic Logo

Seit 2015 bloggt Maximilian Mende nun auf Deutschlands inzwischen größtem Gin-Blog. Nach mehr als 700 Gin-Tastings konnte er jetzt auch Sakugo Dry Gin testen!


Nach so vielen Gins kennt Max sich bestens mit Gins aus. Umso mehr freut uns sein Tasting-Bericht:


"Ein fruchtig-blumiger Geschmack kitzelt Zunge und Gaumen, gefolgt von einem äußerst würzigen Abgang mit runder Wacholder-Note." Ginnatic
"Die Süße, die fruchtige Note und das „scharfe“. Es gibt Sterneköche, die schwören auf solche Kompositionen auch beim Essen." Ginnatic

Außerdem schreibt Max, dass es den Begriff SAKUGO ebenfalls im japanischen gibt.

Dort bedeutet Sakugo so viel wie "Fehler".

Eins können wir dir versprechen Sakugo ist alles andere als ein Fehler.


Vielen Dank für dein Feedback Max.



Hier ist das komplette Tasting zu finden: